Verbesserte Vorisek-Elf scheitert am Innviertler Landesligisten

Aufgrund der enttäuschenden Resultate in der Vorbereitung gegen unterklassige Gegner, reiste unsere Mannschaft mit begrenztem Selbstvertrauen ins Innviertel. In der zweiten Runde wartete mit dem SV Schalchen ein Klub aus der Landesliga West, dem heuer in der Meisterschaft eine gute Rolle zugetraut wird.

Unsere Blau-Weißen präsentierten sich im Vergleich zum Aufbauspiel gegen Rüstorf klar verbessert und verzeichneten auch von Beginn an mehr Spielanteile. Ein schwerer Stellungsfehler in der Defensive führte leider bereits in der 17. Minute dazu, dass unsere Mannschaft bei brütender Hitze einem Rückstand hinterherlaufen musste. In weiterer Folge fand unsere Mannschaft gute Möglichkeiten auf den Ausgleich vor. Unter anderem scheiterte der wieder genesene Richard Veverka sowohl per Freistoß als auch aus dem laufenden Spiel am überragenden Schalchner Torhüter Ivan Avramovic. Außerdem konnte unter anderem Neuzugang Momo Vukmir den Ball ebenfalls aus aussichtsreicher Position nicht in den Maschen unterbringen. Obwohl unsere Mannschaft im zweiten Durchgang das Geschehen dominierte, setzten die Hausherren mit einem Konter in Minute 84 den Deckel auf die Begegnung und besiegelten das Landescup-Aus der Traunseestädter.

Auch wenn sich unsere neue Mannschaft noch finden muss, war das Spiel jedenfalls ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Jetzt müssen wir alle Kräfte mobilisieren, um für den Meisterschaftsstart am kommenden Wochenende gerüstet zu sein.

SV HAI Schalchen vs. SV Gmundner Milch 2:0 (1:0)

HAI-Arena Schalchen, 150 Zuschauer
Torschützen: Philipp Köhler, Gabor Nagy.

Aufstellung: Stefan Burger, Ahmet Trejic, Petr Vorisek, Richard Veverka (74. Alexander Heidecker), Momo Vukmir, Mario Gaubinger (86. Jovica Jesic), Igor Jakesevic, Kevin Schneider, David Feusthuber, Tommy Schmidl, Zoran Radicevic (58. Sercan Serbest).