In der zwölften Runde der Landesliga West empfing der SV Gmundner Milch den UFC Stampfl-Bau Ostermiething. Am letzten Wochenende waren beide Mannschaften leer ausgegangen – der OÖ-Liga-Absteiger musste in Esternberg die zweite Auswärtsniederlage in Folge einstecken, die Ostermiethinger mussten gegen den Tabellenführer den eigenen Platz erstmals als Verlierer verlassen. Im letzten Heimspiel in diesem Jahr mussten sich die Traunseestädter mit einem torlosen Unentschieden begnügen, die Heissl-Elf verteidigee aber zumindest ihre weiße Heim-Weste. Der UFC teilte im sechsten Auswärtsspiel mit dem Gegner zum vierten Mal die Punkte und nahm einen Zähler mit auf die Heimreise.

Mäßiges Niveau

Vor rund 200 Besuchern wurde es vor dem Gehäuse des OÖ-Liga-Absteigers in Minute 13 erstmals gefährlich, ein guter Stanglpass der Gäste fand aber keinen Abnehmer. In der Folge kontrollierten die Traunseestädter das Geschehen über weite Strecken, wie nahezu im gesamten Herbst tat sich die Heissl-Elf aber auch in diesem Match in der Offensivre schwer. In einem Spiel auf mäßigem Niveau tat sich hüben wie drüben wenig, prägten Fehler auf beiden Seiten die Partie. In Minute 45, Schock für die Gäste, als Niko Vavrousek, der im Sommer vom SAK nach Ostermiething gewechselt war, sich verletzte und für den 28-Jährigen das Match zu Ende war. Kurz danach ging es torlos in die Pause.

Chancen- und ereignisarmer zweiter Durchgang

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Oberhuber wurde das Spiel nicht wirklich besser. In Minute 55 konnte Gmunden-Schlussmann Valentino Maric nach einem 30-Meter-Freistoß von Elvis Ozegovic den Ball erst im zweiten Versuch sichern. Im zweiten Durchgang war die Gästeelf von Coach Robert Berg das aktivere Team, der UFC verzeichnete mehr Spielanteile, aierte aber auch nicht zwingend. Eine Co-Produktion der Gruber-Brüder sorgte nach 70 Minuten für Gefahr vor dem UFC-Kasten. Nach einem Freistoß von Daniel köpfte Markus den Ball aber neben das Gehäuse. Fünf Minuten später verfehlte ein Freistoß von Gmundens Ante Anic das Ziel nur knapp. Die letzte Chace in dieser Partie fanden die Gäste vor, da Ozegovic diese aber nicht nutzen konnte, blieb es beim 0:0. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Der UFC Ostermiething empfängt Aufsteiger Dorf, die Traunseestädter treffen in Schärding auf den Tabellenführer und voraussichtlichen Herbstmeister. 

https://www.ligaportal.at/ooe/landesliga/landesliga-west