LT1 OÖ-Liga, 10. Runde

ASKÖ Donau Linz vs. SV Gmundner Milch

Freitag, 05.10.18, 19:00, Linz AG-Arena

SR Manfred Erlinger (Philipp Hubinger, Martin Fragner)

SV Gmundner Milch peilt beim Leader eine Überraschung an

„Von der Papierform her, haben wir eigentlich keine Chance.“ Solche Aussagen liest man im Zusammenhang mit ähnlichen Spielen gerne in Vorberichten. Dabei waren es in den letzten Jahren gerade jene Spiele gegen übermächtige Gegner, in welchen unsere Blau-Weißen über sich hinausgewachsen sind. Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren haben die Traunseestädter für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Das Ereignis spielte sich ausgerechnet beim langjährigen Angstgegner ASKÖ Donau in Kleinmünchen ab. Durch ein Tor des nunmehrigen FC BW Linz-Profis Franjo Dramac gewann unsere Mannschaft unerwartet mit 1:0 beim blau-gelben Traditionsverein. Nach vielen Negativerlebnissen im Linzer Süden hat dieser Erfolg gezeigt, dass jede Serie einmal zu Ende gehen kann.

Apropos Serie: Unser heutiger Gegner ist in der laufenden Saison das Maß aller Dinge und liegt nach neun Runden immer noch an der Tabellenspitze. Mit dem Offensivduo Radek Gulajev und Edwin Skrgic verfügt die Truppe von Neo-Trainer Harald Gschnaidtner über enorme Qualität im Spiel nach vorne. Lediglich die ASKÖ Oedt hat im Laufe der Saison einen Treffer mehr erzielt als die Linzer. Obwohl jede Statistik für die Kleinmünchner spricht, können unsere Blau-Weißen aus den Auswärtspartien zu Saisonbeginn Hoffnung schöpfen. Vor allem im Match beim SV Wallern hatte uns ebenfalls kein Experte auf der Rechnung. Wenn wir kompakt stehen und die wenigen Möglichkeiten ausnützen, können wir die Überraschung vom 30. September 2016 wiederholen.

In diesem Sinne: Auf nach Kleinmünchen! Unterstützen wir unsere junge Mannschaft in diesem schwierigen Spiel!

(Anfahrt: Pestalozzistraße 92, 4030 Linz)