In der fünften Runde der Landesliga West empfing der SV HAI Schalchen den SV Gmundner Milch und wollte sechs Tage nach einer 1:5-Klatsche in Schärding wieder in die Spur finden. Aber auch die Gästeelf von Neo-Trainer Thomas Heissl, die nach dem Abstieg aus der OÖ-Liga einen Stock tiefer gut angekommen war, hatte sich am Freitagabend viel vorgenommen. In einem engen Match setzten sich die Traunseestädter mit 1:0 knapp durch und zogen mit dem bereits vierten Saisonsieg in der Tabelle mit Spitzenreiter Schärding vorerst nach Punkten gleich. Die Schalchener hingegen mussten binnen Wochenfrist den Platz zum zweiten Mal als Verlierer verlassen.

Torloser erster Durchgang

Rund 400 Besucher bekamen in der HAI Arena eine über weite Strecken ausgeglichene Partie zu sehen, wobei die Heimeelf von Neo-Coach Ivan Dimirrov mehr Spielanteile verzeichnete. Während ein Distanzschuss von Gmundens Ante Anic das Ziel verfehlte, strich ein Kopfball des Schalcheners Christoph Hüttmaier über die Latte. In der Schlussphase des ersten Durchgangs erarbeiteten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, der Absteiger konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Da Anic, Neuerwerbung aus Liezen, das Leder über das Gerhäuse der Heimischen jagte, ging es nach 45 Minuten torlos in die Pause.

Entscheidung in Minute 82
Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Weilhartner ließen beide Hintermannschaften nicht viel zu. In Minute 52 konnte Gmundens neue Nummer eins, Valentino Maric, einen Distanzschuss der Hausherren parieren. Fünf Minuten später zeichnete sich auch Schalchens Schlussman aus, als Ivan Avramovic, nach Vorarbeit von Tommy Schmidl, einen Gruber-Schuss hielt. Die Dimitrov-Elf war bemüht, einen „Dreier“ einzufahren, in der Offensive fehlte den Schalchenern jedoch die nötige Durchschlagskraft. Die Gäste verzeichneten im zweiten Durchgang mehr Ballbesitz, der OÖ-Liga-Absteiger agierte aber nicht wirklich zwingend. In der Schlussphase erhöhten die Heimischen die Schlagzahl, ein Schuss von Matthias Aichinger wurde aber eine Beute von Goalie Maric. Nach einem gefährlichen Schuss von Tobias Karrer erzwangen die Traunseestädter in Minute 82 die Entscheidung – nach Vorarbeit von Kapitän Dragan Calic brachte Daniel Gruber die Heissl-Elf in Front. Die Schalchener stemmten sich gegen die drohende Niederlage, konnten den Kopf aber nicht aus der Schlinge ziehen. Die Gäste brachten den hauchdünnen Vorsprung ins Ziel und feierten den vierten Saisonsieg. Der SV Gmunden empfängt am nächsten Freitag die Kicker aus Sattledt, tags darauf trifft die Dimitrov-Elf in Dorf auf einen Aufsteiger.

https://www.ligaportal.at/ooe/landesliga/landesliga-west/spielberichte/78738-heissl-elf-feiert-in-schalchen-vierten-saisonsieg