LT1 Oö-Liga, 4. Runde

SV Gmundner Milch vs. Union Edelweiß Linz

Freitag, 24.08.18, 19:30, SEP-Arena Gmunden

SR Philipp Hubinger (Benedikt Ljubas, Christian Kuntner)


Nach dem überraschenden Auswärtssieg in Wallern, kann man im Lager unserer Blau-Weißen durchaus von einem ordentlichen Saisonstart sprechen. Vier Punkte aus drei Spielen, hätte wohl jeder Gmundner nach dem Umbruch in der Sommerpause sofort unterschrieben. Lediglich die Ausbeute aus den einzelnen Spielen ist für unseren Verein etwas ganz Neues: Nachdem wir im letzten Herbst auf fremden Plätzen kaum Zählbares ergattern konnten, holten wir bisher alle Zähler in der Fremde. Im heutigen Heimspiel geht es vor allem darum, die Scharte des Valentin-Spiels auszuwetzen und in der heimischen SEP-Arena anzuschreiben.

Wenn man sich die Bilanz der Union Edelweiß genauer ansieht, wird dies kein leichtes Unterfangen. Die Truppe von Ex-SVG-Kicker Andi Gahleitner kassierte im bisherigen Verlauf der Saison noch kein einziges Gegentor. Nach zwei torlosen Remis zum Auftakt, bezwang der Klub aus der Neuen Heimat die DSG Union Perg souverän mit 3:0. Im vergangenen Jahr mussten unsere Blau-Weißen gegen die Kicker aus dem Linzer Süden zwei Pleiten verkraften.

Dennoch geht unsere Mannschaft mit viel Selbstvertrauen nach dem Erfolg im Trattnachtal ins Match. Allerdings müssen wir – zusätzlich zu unseren Langzeitverletzten – noch zwei extrem bittere Ausfälle verkraften. Abwehrchef Ahmet Trejic zog sich im überharten Zweikampf vor dem 0:1 in Wallern eine folgenschwere Verletzung zu. Außerdem fehlt Mittelfeldmotor Zoki Radicevic aufgrund einer Gelb/Roten-Karte. (Die Szenen sind im LT1-Video genau zu erkennen). Trotzdem werden unsere Buam alles daran setzen, um in der heimischen SEP-Arena ein Erfolgserlebnis feiern zu können. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Kampfkraft können wir den nächsten Brocken bezwingen.

In diesem Sinne: Auf ins Stadion! Stehen wir wie ein 12. Mann hinter unserer jungen Mannschaft!